// Startseite // Ali Jalaly // Schauspieler //

SCHAUSPIELER - ALI JALALY

Regie- und Schauspielstudium: 1980-1983 in Kunstakademie Anahita in Iran

Abschlusszeugnis als Schauspieler: 1991 in Deutschland.

1983-1990 Als Schauspieler in verschiedenen freien Gruppen.

1991-1995 Stadttheater Krefeld (Babylon-Blues und Goldberg Variationen von George Tabori, Kirchgarten von Chechov, Räuber von Schiller, Überlebensalpträume von Jalaly)

1996 Theater Heidelberg (Rückkehr aus der Wüste von Koltes)

Fernsehschauspieler (Die Wache, Folge 67, Notruf RTL, Mir ... )

Die Ohren des König Midas von Güngor Dilmen, Wupper-Theater
Regie: A. Hoffmann, Schauspielhaus Wuppertal-

"... Das Stück kam mit viel Elan und Spielfreude daher, die 7 Darsteller agierten ihre tänzerischen, dramatischen und akrobatischen Fähigkeiten voll aus ...

sehr majestätisch und doch gleichzeitig gekonnt naiv schritt Ali Jalaly als König Midas über die Bühne ... " Westdeutsche Zeitung 5.7.93


Babylon-Blues von George Tabori DE Stadttheater Krefeld, Regie: Peter Schanz

" ... Der Regisseur hat mit erstklassigen Schauspielern das beste draus gemacht ... die Schauspieler sind alle, ohne Ausnahme, großartig." WDR 29.1.92

"Eine anregende Aufführung für alle, die lebendiges, traurig-komisches Theater mögen ..." Prinz, Düsseldorf, Feb. 1992


Rausländer von Ali Jalaly, UA Comedia Colonia Köln, Thalia-Theater Hamburg.

"eine Szenenfolge von grotesken Geschichten aus dem Leben von Ausländern, Aussiedlern, Übersiedlern und Asylanten. Reale Erfahrungen und Zeitungsmeldungen, komisches und Tragisches.

Jalaly hat sich Tränen, Traum und Utopie von der Seele geschrieben." Express, 21.2 1991