Aktuelles und Termine
AKTUELLES & TERMINE

DIE RÄUBER
von Friedrich Schiller


Der Büchsenöffner
von Victor Lanoux


Nerudas Postmann oder Mit brennender Geduld

BARFUSS NACKT HERZ IN DER HAND

Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran ( Dortmund )

Aktuelles und Termine
VISIT THESE SITES

Theater Tiefrot
Theaterszene Köln
Schauspiel Köln
Theaterheute

Startseite //

WILLKOMMEN BEIM ALI JALALY ENSEMBLE


Im Folgenden können Sie sich über unsere aktuelle Theaterarbeit und unsere Theaterproduktionen informieren. Ali Jalaly hat seit 1986 mit Künstlern aus vielen verschiedenen Nationen zusammen gearbeitet und auf vielen nationalen sowie internationalen Festivals (u.a. "Politik im Freien Theater - Stuttgart", "HundsTage - Halle", "Theaterzwang - Dortmund", "FAIR - Internationales Theaterfestival Teheran") mitgewirkt.

Nach 5jährigem Engagement bei den vereinigten Bühnen Krefeld und Mönchengladbach arbeitet Ali Jalaly als freier Regisseur und Autor. Vier seiner Stücke ("Barfuss Nackt Herz in der Hand", "Rausländer", "Der gelbe Wind, Vincent van Gogh" und "Nathans Tod in Jerusalem") sind inzwischen beim Theaterstück Verlag München erschienen.

Als Autor und Regisseur hat er schon in vielen Häusern gearbeitet, unter anderem im Schauspielhaus Köln (seine Inszenierung von "Barfuss Nackt Herz in der Hand" im Schauspiel Köln wurde für den Kurt-Hackenberg-Preis 2007 nominiert), Schauspielhaus Teheran (seine Inszenierung von "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" wurde als "Inszenierung des Jahres" 2007 gewählt), Theater im Bauturm, Arkadas Theater (Nominierungen: "Lederfresse" von Helmut Krausser für Kölner Theaterpreis 2002, wurde "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" von Eric -Emanuel Schmitt 2004 zum Theaterzwang), Freies Eisenacher Burgtheater, Theater Tiefrot Köln ...

Außerdem arbeitet er als Gast Regisseur am Schauspielhaus Teheran.

 

1999 erhielt er den Landespreis für das Volkstheaterstück "Barfuss Nackt Herz in der Hand". Im Rahmen der internationalen Theaterfestivals (2000-2004) wurden seine Inszenierungen "Nerudas Postmann" von Skarmeta, "Die Verwandlung" von Kafka und "Lederfresse" von Krausser mit dem Sonderpreis für Regie prämiert. "Bratwurst mit Senfgas" (UA 1994 Stadttheater Krefeld) gewann den Sonderpreis für eines der besten Theaterstücke.

 

" ... Autor und Regisseur Ali Jalaly (im Iran ein Theaterstar, mit Regiepreisen dort wie in Deutschland bedacht) sucht mit seinen Stücken und Inszenierungen nach Verbindung der iranischen und der europäischen Kultur ... Themen, die immer wieder in Ali Jalalys Stücken und Inszenierungen vorkommen, sind Toleranz, die Chance auf ein friedliches Zusammenleben und vor allem der Dialog zwischen den Kulturen. Diese Fähigkeit hat Ali Jalaly in Inszenierungen von Karl Valentin, Franz Kafka, Werner Schwab, Eric - Emmanuel Schmitt, Fellini (La Strada) und eigenen Stücken weit über die Grenzen von Köln hinaus bewiesen." Badische Zeitung

 

 

Ali Jalaly Ensemble